Unsere Leistungen der Grundpflege

Diese Leistungen werden dem Sozialgesetzbuch (SGB) - Elftes Buch (XI) - der sozialen Pflegeversicherung vom 26. Mai 1999 zugeschrieben.

Bei der Grundpflege handelt es sich um diejenigen Hilfeleistungen, die eine pflegebedürftige Person für die gewöhnlichen und regelmäßig wiederkehrenden Grundverrichtungen im Ablauf des täglichen Lebens bedarf, sowie alle Maßnahmen, die zur Aufrechterhaltung der grundlegenden Anforderungen einer eigenständigen Haushaltsführung notwendig sind.

Dabei wird der Patient entweder bei der Durchführung der grundpflegerischen Verrichtungen vom Pflegepersonal unterstützt, oder wenn es der Zustand des Pflegebedürftigen nicht zulässt, werden diese Maßnahmen alleine von der Pflegekraft ausgeführt.

Dazu zählen insbesondere Verrichtungen aus dem Bereich Körperpflege, Ernährung, Ausscheidung, Mobilität sowie der hauswirtschaftlichen Versorgung. 

Die grundpflegerischen Tätigkeiten umfassen also alle notwendigen Hilfeleistungen, die dem Betroffenen die Möglichkeit geben, ein weiterhin selbstbestimmtes Leben in der gewohnten häuslichen Umgebung zu führen.

Die Kosten für Leistungen Grundkrankenpflege nach SGB XI werden mit der Pflegekasse abgerechnet. Ausschlaggebend ist hierbei die Einstufung in eine Pflegestufe

 

Dazu gehören u.a. folgende Leistungskomplexe:


- Ganzkörperwäsche

- Teilkörperwäsche

- Haarwäsche

- Rasieren einschließlich Gesichtspflege

- Mund- und Zahnpflege

- Schneiden der Finger- und Fußnägel

- Lagern

- Mobilisation

- Behördengänge und Arztbesuche

- Beheizen des Wohnbereichs

- Einkaufen

- Kochen

- Hilfe bei der Nahrungsaufnahme

- Verabreichung von Sondennahrung

- Reinigen der Wohnung

- Waschen der Kleidung und Wäsche

- Hausbesuchspauschale

- Erstgespräche

- Beratungsbesuch gem. § 37,3 SGB XI

- Hilfe bei Darm- und Blasenentleerung